Logo 11. Sächsisches Theatertreffen Chemnitz

Welche Rolle soll ich spielen? Und wenn ja, wo?

Podiumsdiskussion auf dem 11. Sächsischen Theatertreffen 

Spielort: Schauspielhaus Foyer
Spieltag: 16. Mai 2020, 15:00 bis 17:00 Uhr

Ohne Zweifel, wir leben in unruhigen Zeiten. Das kann man bedauern – oder aber als Herausforderung annehmen. Die Welt ist zum Dorf geworden, die Stadtgesellschaft vielfältiger denn je und alles scheint mit allem vernetzt. Die Zeiten, in denen das Stadttheater identitätsstiftend für ein sich emanzipiertes Bürgertum war, sind vorbei. Nun stellt sich die Frage: Wie weiter? Wo ist der zukünftige Zuschauer, die zukünftige Zuschauerin? Wie öffnet sich das Stadttheater und wird „durchlässig“ für Neues – ein Vorgang, der für das traditionelle Publikum wiederum zumeist irritierend wirkt. Und mit welcher Intention passiert das? Überhaupt: nach wem und nach was wird hier eigentlich gesucht? 

In Sachsen wurden diesbezüglich verschiedene Erfahrungen gemacht: Auf der Suche nach Antworten entstanden die Bürgerbühne in Dresden, die Zusammenarbeit mit Theatergruppen aus der Freien Szene in Chemnitz, vielseitige Festivals allerorts und in Bautzen wird derzeit eine neue Form der Kulturvermittlung im Thespis-Zentrum erprobt. Auf dem 11. Sächsischen Theatertreffen in Chemnitz wollen wir gemeinsam mit unseren Gästen u.a. Prof. Dr. Patzelt (Sozialwissenschaft), Dr. Dittrich (Generalintendant Die Theater Chemnitz) und Lutz Hillmann (Intendant Deutsch-Sorbisches Volkstheater Bautzen) über ihre Erfahrungen sprechen. 

EINTRITT FREI