Foto: Marco Prill
Foto: Marco Prill
Foto: Marco Prill

Der Junge mit dem Koffer

von Mike Kenny

Deutsch von Herta Konrad

Ein Krieg zwingt den Jungen Naz zusammen mit seiner Familie die Heimat zu verlassen. Doch das Flüchtlingscamp im Nachbarland, wo sie stranden, ist nur die erste Station einer langen Odyssee. Weil das Geld nicht für alle reicht, schicken die Eltern Naz allein auf den Weg nach London, wo der ältere Bruder bereits lebt. Die Reise ist weit und gefährlich, sie führt übers Gebirge und übers Meer. Zum Glück findet Naz unterwegs eine Gefährtin: das Mädchen Krysia. Mit ihr zusammen meistert Naz alle Hürden – und mithilfe der Geschichten, die er in sich trägt.

Der britische Kindertheater-Dramatiker Mike Kenny erzählt in poetischer Sprache eine exemplarische Fluchtgeschichte, die sich gerade jetzt genau so abspielen könnte. Sein junger Held Naz durchlebt Gefahren, Ausbeutung und Phasen der Stagnation. Aber ihm widerfahren auch Hilfsbereitschaft, Freundschaft und glückliche Wendungen, die ihn in der Hoffnung bestärken, seinen Eltern eines Tages eine Postkarte aus London schreiben zu können: „Hier bin ich. Ich habe es auf die andere Seite dieser Erde geschafft.“

Spieldauer: 1:10 h
Ab 10 Jahren

Besetzung

Regie Nis Søgaard
Bühne Konstanze Grotkopp
Kostüme Konstanze Grotkopp
Musiker Ezekiel Nikiema
Dramaturgie Kathi Loch
Theaterpädagogik Theresa Heinze

Es spielen

Patrick Borck, Viviane Podlich, Moritz Schwerin

Weitere Informationen zum tjg. theater junge generation:
www.tjg-dresden.de


Tickets