THEATER DER JUNGEN WELT, LEIPZIG – CRYSTAL – VARIATIONEN ÜBER RAUSCH

CRYSTAL – VARIATIONEN ÜBER RAUSCH
Foto: Tom Schulze

CRYSTAL – VARIATIONEN ÜBER RAUSCH

Ein Tanz-Theater-Rausch

Stückentwicklung von Heike Hennig | Uraufführung | Koproduktion mit Bayer Kultur

Rausch, Ekstase und Entgrenzung sind gefürchtet, verachtet und begehrt, seitdem es Menschen gibt. Sich im Technobeat in Trance tanzen und sich im Liebesrausch verlieren, beim Bungee-Sturz das absolute Herzrasen spüren, mit Drogen den eigenen Körper schwerelos machen oder im World Wide Web die Grenzen von Zeit und Raum aufheben – das Begehren nach Entgrenzung nimmt viele Gestalten an. Auch wenn sie um die Kehrseiten dieser Grenzüberschreitungen wissen, werden Menschen, egal ob junge oder alte, nicht müde, nach Rauscherfahrungen zu suchen.

Die Choreografin und Regisseurin Heike Hennig ergründet in der Produktion »Crystal – Variationen über Rausch« gemeinsam mit einem Ensemble aus Tänzern und Schauspielern die Ursachen dieser ewigen Sehnsucht nach dem Ausnahmezustand. Sie untersuchen die Spuren, die Rausch in ihren Körpern hinterlässt, fragen nach seiner Sprengkraft, nach dem Kick, aber auch nach dem tiefen Fall und der Einsamkeit, die er hinterlässt. Eine intensive Auseinandersetzung mit Rausch und all seinen Konsequenzen, mit Höhe und Fall – ein Stück Hunger nach Leben.

Regie: Heike Hennig
Ausstattung: Mathias Rümmler
Musik: Cornelia Friederike Müller
Dramaturgie: Winnie Karnofka
Mit: Katja Göhler, Denny Hartmann, Nuria Höyng, Kevin Körber, Lukas Steltner, Anna-Lena Zühlke
Dauer: 1h20

 

Stückeinführung – eine halbe Stunde vor Beginn werden das jeweilige Theater und Stück vorgestellt

„Nachgefragt“ – im Anschluss an die Vorstellung wird ein Publikumsgespräch mit Schauspielern, Dramaturgen und Regisseuren der jeweiligen Produktion angeboten.

Moderation: Dr. Karl-Hans Möller, Geschä.ftsführer des Landesverbandes Sachsen im Deutschen Bühnenverein a.D.


Tickets