Vorablesung in Auszügen: Birkenbiegen

16:30 | Burgtheater | kleiner Saal | Eintritt ist frei


Vorablesung in Auszügen: Birkenbiegen


 

Die ganze Welt nur krumme Rücken. Werdet ihr jetzt Schildkröten oder duckt ihr euch nur feige weg?

Es war einmal ein Wendegenerationspaar, das war zu einem Wendegewinnerpaar geworden, weil es rechtzeitig sein Heil im Westen suchte. Aus der ersten Hälfte ihrer Sozialisation hatten sie den Sinn für das Wir, aus der anderen Hälfte den fürs Ich mitgenommen. So gründete das Paar eine Familie schaffte den beruflichen Aufstieg. Doch ein Batzen Risikokapital in Form von Grund und Boden ruft die ehemaligen Wirtschaftsflüchtlinge zurück an die Ufer des Senftenberger Sees. Die Rückkehrer nehmen die Herausforderung in Goldgräbermanier an – ein Familien-Unternehmen soll in naher Zukunft entstehen. Wäre da nicht die unbefestigte Natur des unsicheren, absackgefährdeten Stücks Seenland. Ort rutscht der Sand und rutscht und rutscht. Was daraus wird? Mal sehen. Seen vielleicht?

 

Die NEUE BÜHNE Senftenberg freut sich! Der namhafte Dramatiker Oliver Bukowski hat das Stück „Birkenbiegen“ anlässlich des 70sten Geburtstags des Theaters als Auftragswerk geschrieben. Am 24. September wird es zum Saisonauftakt zur Uraufführung gelangen. Das 9. Sächsische Theatertreffen hat das Ensemble und den Autor nach Bautzen eingeladen, um den Text vorab in Auszügen zu lesen. Wenn wenn Sie wissen wollen, was es mit dem Birkenbiegen auf sich hat – und was das alles mit dem künftigen Lausitzer Seenland zu tun hat, dann kommen Sie und hören!